top of page

Spielbericht Tarco Wölfe vs. Reifnitz Trouts

Am Donnerstag stand das nächste Auswärtsspiel der Trouts gegen die Tarco Wölfe in Klagenfurt am Programm.

Bezeichnend für das gesamte Spiel war auch der Start in diese Partie. Oftmals einen Schritt zu spät, nicht bereit den energisch agierenden Wölfen entgegenzuwirken und nicht konsequent genug sowohl im Aufbauspiel, als auch im gegnerischen Drittel kann man keine Partie gewinnen und schon gar nicht auf der Strafbank. Dementsprechend kassierte man im 1. Drittel einen Gegentreffer nach dem anderen und ging mit einem 0:4 Rückstand in die Pause.

Mit einer Nachdenkpause und einer klaren Ansage versuchte man mit einem geänderten Mindset in die verbleibenden 40 Minuten zu gehen, doch prompt der nächste Rückschlag. Nach 24 Minuten stand es 0:5 aus Sicht der Trouts. In weiterer Folge nahm man unverändert zu viele Strafen und konnte die eigenen Möglichkeiten nicht verwerten. Gegen Ende des Mitteldrittels war es dann Arno Groll mit dem Anschlusstreffer für die Reifnitzer.

Im letzten Drittel probierte man noch einmal alles, doch es soll an diesem Abend einfach nicht sein. Durch einen Doppelschlag im Überzahlspiel binnen nur weniger Minuten durch Oliver Steinwender stand es plötzlich 3:5 mit noch zehn Minuten auf der Uhr. Man fand zwar noch einige Torchancen vor, um das Spiel noch spannend zu machen, doch man konnte auch diese nicht verwerten und verzweifelte regelrecht vor dem gegnerischen Tor. Somit mussten die Trouts verdientermaßen die erste Niederlage dieser Saison zur Kenntnis nehmen. Endstand 6:3 (4:0/1:1/1:2)

Tore Trouts: Steinwender 2x, Groll

„Man of the Match“ wurde unsere Nummer #18 Doppeltorschütze Oliver Steinwender. „Trout of the Day“ durfte sich unsere Nummer #60 Max Eckert nennen.

Ein großes Dankeschön gebührt einerseits unseren grandiosen Fans, die dieses Auswärtsspiel in der Sepp-Puschnig-Halle stimmungsmäßig zu einem Heimspiel machten und andererseits dem Sponsor des Abends Wasserskischule Reifnitz. Gute Besserung auch an die verletzten Spieler beider Mannschaften.

Die Niederlage schon längst abgehakt, voller Motivation und Konzentration geht es schon heute um 18:00 Uhr, in der Stadthalle Althofen, gegen den Tabellenführer KHC - Kappler Hockey Club weiter.





69 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page