top of page

Spielbericht Reifnitz Trouts vs. Kappler Hockey Club

Aktualisiert: 11. Dez. 2022

Gestern starteten die Reifnitz Trouts in die zweite Eishockeysaison der Vereinsgeschichte. Um 19:30 bestritt man das Auftaktmatch in der Heimstätte Ferlach gegen den KHC – Kappler Hockey Club. Schon in der Kabine spürte man, dass jeder Einzelne bis zu den Haarspitzen motiviert war, was dann auch beim spektakulären Einlauf der Trouts für die angereisten Fans zu sehen war.


Das erste Drittel gestaltete sich abwechslungsreich mit Torchancen auf beiden Seiten, jedoch legten beide Mannschaften in der Anfangsphase das Hauptaugenmerk auf die Defensive. Coach Josef Sulzbacher stellte die Mannschaft gut auf den Gegner ein und hatte einen klaren Game-Plan, der über weite Strecken auch umgesetzt werden konnte.


Erst zu Beginn des zweiten Spielabschnitts wurden die Tormöglichkeiten konkreter. In Minute 23 geriet man dann mit 0:1 in Rückstand. Davon unbeeindruckt antworteten die Reifnitzer sechs Minuten später, indem Daniel Topelzer, nach perfektem Zuspiel, den Ausgleich erzielen konnte. Gegen Ende des zweiten Drittels wurde Neuzugang Arno Groll ideal bedient und brachte seine Mannschaft sehenswert mit 2:1 in Führung. Nur wenige Augenblicke später glichen dann die Kappler im Powerplay aus und so ging man mit einem Spielstand von 2:2 in die letzte Pause.


Zu Beginn des Schlussabschnitts kreierten die Forellen etliche gute Möglichkeiten, die Führung zu erzielen, ehe Andi Novak in der 47. Minute auf 3:2 stellte. In der Schlussphase nahm die Intensität merkbar zu. Wie schon das ganze Spiel über, schenkten sich die beiden Mannschaften nichts und kämpften um jeden Zentimeter. Acht Minuten vor Schluss war es dann die Chefforelle Andreas Schmidhofer, der die Reifnitz Trouts mit 4:2 in Führung brachte und somit zum ersten Mal an diesem Abend eine zwei Tore Führung herstellen konnte. In den letzten Minuten zeigte sich jeder Spieler noch einmal von seiner besten Kämpferseite und man versuchte den Spielstand über die Zeit zu bringen. Dem KHC gelang kurz vor Schluss zwar noch der Anschlusstreffer, aber mit einer starken Defensivleistung, einem überragenden Rückhalt im Tor in Form unserer Nummer #23 Maxi Grießer und der Unterstützung unserer zahlreich erschienenen treuen Fans gelang es schlussendlich, den ersten Sieg im ersten Spiel einzufahren.

Endstand 4:3 (0:0/2:2/2:1)


Tore Trouts: Topelzer, Groll, Novak, Schmidhofer


Zum „Man of the Match“ wurde die unermüdlich kämpfende Nummer #


93 Josef Schönett gewählt. „Trout of the Game“ durfte sich der hexende Goalie #23 Maxi Grießer nennen und zum Fanliebling des Abends gekührt wurde #96 Arno Groll.


Das nächste Heimspiel findet am 08.


12.2022 um 19:45 in Ferlach gegen den EC 13. St. Salvator statt.





149 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page